Rückblick: Demonstration für sozialen Wohnungsbau und dezentrale Unterbringung von Geflüchteten

Am Samstag den 12. Dezember haben wir unter dem Motto „Wohnraum statt Leerstand“ in Kassel demonstriert, um für sozialen Wohnungsbau und selbstbestimmtes, dezentrales Wohnen von Geflüchteten ein Zeichen zu setzen. Wie bei einem Rundgang sind dabei verschiedene Stationen abgelaufen worden. Gestartet wurde am Hugenottenhaus in der Friedrichsstraße 25. Weitere Haltepunkte waren das Rathaus, die Kasseler Rüstungsproduktion und der Halitplatz in Kassels Norden. An der Demonstration beteiligten sich etwa 350 Menschen.

Beiträge

Berichte